Theater Kritiken

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

Lexikon | Martin Lhotzky | aus FALTER 47/13 vom 20.11.2013

Schwedischer Dirigent mit Burnout nach Welterfolg und Herzkasperl übernimmt Kirchenchor im Heimatdorf, macht aus allen Beteiligten durch die Macht der Musik bessere Menschen, erlebt aber den Triumph beim Chorwettstreit, ausgerechnet in Österreich, nicht mehr. "Wie im Himmel", eine arg rührselige Geschichte, war ein 2005 für den Auslandsoscar nominierter Film von Kay Pollak. Janusz Kica setzt das Melodram mit einem passabel singenden Ensemble unter Leitung von Christian Nickel als Dirigent Daréus nun in der Josefstadt in Szene. Hätte er die Drehbühne (Ausstattung: Karin Fritz) nicht, müsste man sie extra erfinden, so wild kommt sie hier zum Einsatz. Dennoch eine eher langatmige Darbietung.

Theater in der Josefstadt, Mo-Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige