Vor 20 Jahren im Falter  

Falter & Meinung | At | aus FALTER 48/13 vom 27.11.2013

Wie wir wurden, was wir waren

Gangster-Rap

Er war immer schon ein Braver. Nein, nicht immer schon, aber seit mindestens 20 Jahren. Auf dem Cover von Falter 48/1993 sah man Dr. Kurt Ostbahn alias Willi Resetarits, wie er sich für die Aids-Hilfe engagierte (am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag), etwas, das, wie er im Interview mit Doris Knecht und Walter Gröbchen sagte, er von "uns allen, die wir so wohlhabend sind“, erwarte.

Seinem Engagement haben es nur wenige von uns Wohlhabenden gleichgetan; ein Anspruch, der nur wenigen erfüllbar scheint. Aber lustig ist es schon, dass just jene Falter-Ausgabe, deren "Hilfe, Geschenke!“-Aktion dem von Resetarits gegründeten Integrationshaus zugutekommt, mit dem 20 Jahre jüngeren Willi in dieser Rubrik zusammenfällt.

Naturgemäß ging es im Gespräch zwischen Resetarits, Knecht und Gröbchen auch um Musik. Die beiden fragten nach Hip-Hop und der Auseinandersetzung über "Protagonisten des Gangster-Rap“, eine, wie sie sagten, "der im Moment spannendsten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige