Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Tausche Szeneparty gegen Salsa-Clubbing

aus FALTER 48/13 vom 27.11.2013

Ja, die Party der Woche fand in der Halle E mit Giorgio Moroder und Metro Area statt. Gut gefüllt und musikalisch spannend, wollte die richtige Stimmung dennoch nicht aufkommen. Ausgelassener ging es zwei Nächte zuvor im Palais Auersperg zu, wo wir nach gefühlten zehn Jahren wieder auf einem Clubbing waren. Genau genommen ist das Aufspiel eine Veranstaltung der Universität für Musik und darstellende Kunst und präsentiert sich als Werkschau junger Künstler und bereits erfolgreicher Absolventinnen und Absolventen. Als wir gegen ein Uhr auftauchen, sind Geigenvorspiel und Tanzperformance bereits einer Salsaband im großen Saal und den immer guten Elektro Guzzi im Jugendraum gewichen. Anzugträger drehen sich im Kreis, Szenefotografen buhlen um die Gunst diverser Promis, junge Feiernde proben Choreografien aus der Tanzschule. Es war zweifellos einer der ungewöhnlicheren Guzzi-Gigs der letzten Jahre, aber die sind ja oft die lustigsten.

VORSCHAU

FREITAG: In der Grellen Forelle spielt Dyed Soundorom Techno und House, Brawther, ebenfalls aus Paris, bietet in der Pratersauna eine etwas deepere Version von House. Vinyl only und Auskennertum fernab von all things hipster, das ist zwar eine etwas ermüdende Ansage, die zugehörige Party u.a. mit Clemens Neufeld und Digipop in der Auslage meint das aber ernst. Der Technoclub Brett im Badeschiff trägt den Fokus seiner Gäste Dave Tarrida und Gerald van der Hint bereits im Namen, der belgische Newcomer Pomrad schraubt im Café Leopold an einer funky Instrumentalversion von Hip-Hop und steppigen Bass-Dingen, und das Londoner Duo Ink Project lässt im Celeste elektronischen Pop rückwärts durchs Effektgerät laufen. Im (neuen) Morisson vereinen sich Kid Soylent, Laminat und Moogle beim Club Jack, und Luvshack-Records-Gründer Simon Lebon demonstriert im Werk sein Verständnis von House und Disco.

SAMSTAG: Auf den vier Etagen des Aids Hilfe Hauses spielen zum Welt-Aids-Tag allerlei Acts von Pop:sch bis Christine Hödl. Wo sonst wieder alle hingehen: zwei Jahre Club Sexy Deutsch in der Grellen Forelle, diesmal mit dem funky House-Pusher X-Coast.

SONNTAG: Die wunderbaren Mount Kimbie live im Flex: Post-Step, House, Pop-Gemüse.

DIENSTAG: Das Crazy ist zurück im Flex? Ja, einmal monatlich hostet Crazy Sonic noch seinen Club, diesmal mit dem Glamour-Techhouse-Pärchen Dapayk und Padberg.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige