Neue Bücher

Wien versus Paris und historische Irrtümer

Feuilleton | aus FALTER 48/13 vom 27.11.2013

Der Wiener Stadtforscher Walter Rohn rückt Kulturinitiativen der Stadtränder von Wien und Paris ins Blickfeld. In seiner aufschlussreichen Vergleichsstudie befasst er sich mit den jeweiligen Spezifika und der Frage, wie die "positive Entwicklung urbaner Randgebiete" initiiert werden kann. Im Rahmen seiner Feldforschungen sprach Rohn mit Bezirkspolitikern, Initiatoren und Stadtplanern. Die Interviews, die im Buch ausschnittweise nachgelesen werden können, wertete er insbesondere vor dem Hintergrund der unterschiedlichen kulturpolitischen Konzepte in Wien und Paris aus. Anhand der Ergebnisse kommt er zu einem für Wien ernüchternden Fazit: "Insgesamt zeigt die Stadt Paris ein wesentlich ausgeprägteres Engagement in den Peripheriebezirken als Wien." Der Stadtforscher beschließt seine Studie deshalb mit einem beherzten Appell an Wiens Stadtpolitik, das kommunale Kulturbudget stärker in den Außenbezirken einzusetzen. FTR

Walter Rohn: Die neue Kultur am Rand der Städte: Wien und Paris.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige