Kochen nach Farben

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | Stadtleben | aus FALTER 49/13 vom 04.12.2013

Der Musiker Ulf Lindemann alias Dunkelbunt komponiert ein Kürbisgericht

Herr Dunkelbunt steht in seiner Küche und schneidet Gemüse. Er komponiert für den Falter eine "Variation über Kürbis“. Vor ihm, auf Augenhöhe, befindet sich ein überbordendes Gewürzregal - Dunkelbunts Klaviatur. Für sein Gericht vermischt er saisonales Biogemüse mit Erinnerungen an Reisen nach Spanien, in die Provence, nach Marokko oder Israel, schnuppert an aufgeschraubten Gläsern und kann sofort den jeweiligen Ort abrufen, von dem er Gewürze und Kräuter mitgebracht hat.

Denn Herr Dunkelbunt ist nicht nur Musiker und Gewürzalchimist, sondern auch Jäger. Ganz egal, wo auf der Welt er gerade ist, einen Tag verbringt er in der Natur oder auf Märkten, um Zutaten für seine bunte Weltküche zu sammeln. Rosmarin und Lorbeer von einer kleinen unberührten kroatischen Insel zum Beispiel, Salze aus Hawaii, Königsdatteln aus den Suks in Israel. Dunkelbunt, der eigentlich Ulf Lindemann heißt, mag alles, aus

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige