Politik

Steiermark | aus FALTER 49/13 vom 04.12.2013

Steiermark kurz

Neues Pflegevolksbegehren Ein neues Pflegevolksbegehren will Klaus Katzianka, selbst von Geburt an auf Hilfe angewiesen, initiieren. Der "Pflege-Aktivist“ fordert etwa eine 30-prozentige Erhöhung des Pflegegeldes und eine bessere Entlohnung für österreichische Pflegekräfte. Katzianka betreibt eine Agentur, die Pflegerinnen aus der Slowakei an österreichische Familien vermittelt. Vor sechs Jahren hat er bereits einmal ein Volksbegehren initiiert, damals aber nicht genug Unterstützungsunterschriften bekommen.

Zu wenig Schulpsychologen Eine "eklatante Unterversorgung“ mit Schulpsychologen kritisiert der Leiter des schulpsychologischen Dienstes, Josef Zollneritsch. Für rund 140.000 steirische Schüler gebe es etwa bloß 26 Schulpsychologen. Zollneritsch sieht den Bund in der Pflicht und fordert eine Verdreifachung der Posten für ganz Österreich.

Wlodkowski geht Nach 21 Jahren als Chef der Landwirtschaftskammer und nach sechs Jahren an der Spitze des Bauernbundes hat Gerhard Wlodkowski nun seinen Rückzug angekündigt. Steirischer Bauernbund-Präsident wird Landesrat Johann Seitinger (VP).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige