Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Coregasmus

Kolumnen | Heidi List   | aus FALTER 49/13 vom 04.12.2013

Eine Fitnessseite, mit der ich äußerst aufdringlich bespamt werde und die ich eigentlich bis jetzt ganz erfolgreich ignorieren konnte, berichtet im heutigen Artikel von dem Phänomen des "Coregasm“. Also, das ist dann schon interessant. Da berichten Frauen darüber, dass sie beim Bauchmuskeltraining, aber auch beim Yoga, Pilates, Reiten (nonaschnickschnack) und Radfahren sowie beim, äh, Gewichtheben einen Orgasmus bekommen. Das ist wahrscheinlich nicht gut fürs Genick, wenn die Dame da irgendwelche hundert Kilo stemmt und dann wegen irgendwelcher Instantorgasmen zusammenbricht. Interessanterweise wird auch der Tennissport als diesbezüglich verdächtig gewertet, "schreien doch die Frauen bei jedem Schlag emotionsgeladen“. Martinanavratilovaismus heißt da wohl das Phänomen. Der Coregasm ist übrigens unvoraussehbar, unsteuerbar und setzt keinerlei sexuelle Fantasien im Vorfeld voraus. Ein Take-away-Orgasmus sozusagen. So, dann werde ich mal der Rückbildungs-DVD eine Chance geben, die ich mir vor bald sechs Jahren besorgt habe und die irgendwo vor sich hinstaubt. Vielleicht kann die ja was für mich tun.

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige