Empfohlen Rögl legt nahe

Lieder von Schönberg, Hanns Eisler und Britten

Lexikon | aus FALTER 49/13 vom 04.12.2013

Der britische Bariton Simon Keenlyside wartet mit einem spannenden Programm auf, das mit dem Lied "Erwartung" nach einem Text von Richard Dehmel von Arnold Schönberg beginnt. Dann begibt er sich "Unter die grünen Pfefferbäume" der Hollywood-Elegien von Hanns Eisler, einem von Schönbergs besten Schülern. Von diesem singt er auch "In den finsteren Zeiten" von 1939, die "Erinnerung an Eichendorff und Schumann", zwei Lieder nach Worten von Pascal, "Verfehlte Liebe" und den Spruch "Das ist nun alles (1942). Es folgen "Songs and Proverbs of William Blake" von Benjamin Britten, im zweiten Teil des von Malcolm Martineau begleiteten Abends teils seltener zu Hörendes von Schubert, Strauss und Brahms.

Konzerthaus, Mozart-Saal, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige