Musiktheater Tipp

Die Großstadt in tierischer Aufarbeitung

Lexikon | HR | aus FALTER 49/13 vom 04.12.2013

Drei Hundeschauspieler stehen im Mittelpunkt des in Berlin-Neukölln uraufgeführten rockigen Musiktheaters "Stadt der Hunde" der türkischen Komponistin Sinem Altan. Ein Schäfer, ein Durchbeißer-Kampfhund und ein empfindsamer Schoßhund durchstreifen die nächtliche Großstadt als einen Ort voller Gerüche, Geräusche und Gelegenheiten, aber auch als kalte Betonwüste, in der das Gesetz der Straße regiert. Es wird gebellt, gebissen und zwischendurch auch der Mond angeheult. Der Hund: Spiegelbild des Menschen, auch im Bösen. Songs, Ensembles und Rap-Rezitative mit fahler und ostinatohaft rhythmischer Klavierbegleitung verdichten sich zu einer Schauspielmusik, die eine Brücke zwischen Oper, Kunstlied und Pop schlägt.

Hundsturm, Di, Do 20.00 (bis 21.12.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige