Glosse

Slow-TV-Produzenten, kommt zu uns: Filmt die Koalitionsverhandler!

TV

Falter & Meinung | Barbara Tóth | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Norweger lieben ihr Slow-TV. Eine siebenstündige Bahnreise von Bergen nach Oslo, in Echtzeit gesendet, war ein Publikumshit. Zwölf Stunden über Brennholz? Flimmerte ebenfalls mit viel Applaus über den Bildschirm. Genauso wie eine 134 Stunden dauernde Schiffspassage durch die Fjordlandschaft.

Entschleunigung ist das Gebot der Stunde. Deswegen, liebe Slow-TV-Pioniere, kommt hurtig nach Wien! Hier geht gerade ein filmenswertes politisches Großereignis ins Finale: die rot-schwarzen Koalitionsverhandlungen.

In Echtzeit und ohne künstliche Aufregung wiedergegeben, würde das Volk sicher besser die Komplexität und Schönheit jenes Fünf-Jahres-Projekts zu würdigen wissen, das da am Verhandlungstisch mit viel Liebe und Mühe zwischen SPÖ und ÖVP entstanden ist.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige