Nachgetragen  

Politik | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Der Samariterbund bittet um Geschenke für Teenager-Flüchtlinge

Joseph Gepp

Gerade 14 Jahre ist der jüngste der minderjährigen Flüchtlinge alt, die der Samariterbund in zwei Wohngemeinschaften in Wien betreut. Sie stammen zumeist aus Syrien und Afghanistan. Der schwere Weg nach Europa hat sie traumatisiert - und hier hängen sie nun in einem schwierigen, belastenden Asylverfahren fest.

Vor diesem Hintergrund hat der Samariterbund die Aktion "Shop for me“ ins Leben gerufen. Damit bittet die Hilfsorganisation um Kleiderspenden, die den Teenagern geschenkt werden.

Jeder, der ihnen helfen möchte, kann ein Stück kaufen und es an den Samariterbund schicken oder persönlich vorbeibringen. Benötigt werden vor allem Pullover, Sweatshirts, Jacken, Hosen, Sportsachen - all dies in den Herrengrößen Small oder Medium.

Die Aktion soll neben der materiellen Unterstützung auch "Solidarität mit der schwierigen Situation der jungen Menschen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige