Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Hunger auf Kunst und Kultur

Am 9. Dezember 2003 haben Martin Schenk von der Armutskonferenz und der damalige Schauspielhausdirektor Airan Berg die Aktion "Hunger auf Kunst und Kultur“ ins Leben gerufen, die es Leuten mit wenig Geld ermöglichte, kostenlos Vorstellungen des Schauspielhauses zu besuchen. Zehn Jahre später beteiligen sich allein in Wien 198 Institutionen an der Aktion; im Jahr 2012 wurden 64.090 Freikarten ausgegeben. In Anspruch nehmen können das Angebot alle Besitzer eines "Kulturpasses“, der über diverse soziale und karitative Einrichtungen vertrieben wird; in Wien sind das aktuell knapp 28.000 Menschen. Finanziert wird die Aktion durch die teilnehmenden Institutionen selbst bzw. durch Spenden oder Sponsoren.

Vorschau auf Impulstanz 2014

Das Wiener Tanz- und Performancefestival Impulstanz hat erste Programmpunkte für die kommende Ausgabe (17. Juli bis 17. August 2014) bekanntgegeben. Festivalmitbegründer und Publikumsliebling


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige