Raupe 

Meine Katze, die Vogelmörderin

Die kleine Kolumne im FALTER

Stadtleben | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Kassandra, 12, liebt ihre Katze - wäre da nicht die Sache mit den Vögeln

Ich habe ja eine Katze. Eigentlich sogar zwei, aber die eine, die schwarze, die wohnt gerade nicht bei uns, weil wir vor einiger Zeit ein Kätzchen aufgenommen haben. Schwarz wie die Nacht schleicht sie am helllichten Tag durchs Dickicht. Sie wartet auf ihre nächste Beute. Die Jägerin ist auf schnellem Fuß, als sie ihr Opfer erblickt. Viele Mäuse, Vögel, Insekten und Eichhörnchen sind ihr schon zum Opfer gefallen. Mit einem Sprung wirft sie sich auf einen unschuldigen Buchfinken. Doch sie tötet ihn nicht, sondern bringt ihn zu ihrer Freundin. Als das große Tor für sie nicht aufgeht, macht sie dem Finken den Garaus. Schließlich kommt endlich die große Freundin und öffnet die Tür. Sie scheint aber nicht sehr erfreut zu sein über das gefiederte Geschenk. Die dunkle Jägerin geht gekränkt ins Haus und wartet auf eine Belohnung … eine kleine Streicheleinheit wäre nicht schlecht … Die bekommt sie schließlich auch, obwohl die große Freundin ihre Begeisterung für Vogelmord einfach nicht teilen kann.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige