Stil 

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Sozialökonomisches Fest

Gerade noch rechtzeitig zum Weihnachtseinkauf hat die AK den Einkaufsführer "Wien sozial und fair“ herausgebracht: Darin werden 55 "sozialökonomische Betriebe“ - von Schneiderei bis Gastronomie oder Designerschmuck aus Recyclingmaterial - vorgestellt, inklusive Taschenstadtplan. Damit man die Betriebe auch finden kann. Fast schon ein bisschen zu viel Service. Gibt’s kostenlos bei der AK auf Anfrage

Fabulöse Tage

Kurz vorm Fest noch ein neuer Shop? Wieso nicht. Im Durchgang beim Hohen Markt 3 hat jetzt Days of Fabulous aufgemacht, mit österreichischer Designerware (Nina Peter, Meshit, Petar Petrov, Ute Ploier, Anna Aichinger oder House of the Very Islands) und ausgewählten American-Vintage-Stücken im Sortiment. Stock-Sale alles andere als temporär.

Days of Fabulous 1., Hoher Markt 3 (Passage), Mo-Fr 10-18:30, Sa 10-18 Uhr

Pro Birne

"Sind die nicht verboten?“, hören Besitzer von Designerleuchten mit Glühbirne regelmäßig. "Ja“, lautet meist die Antwort, "aber wir haben sie vor dem Verbot gehortet.“ Und jetzt könnte die Glühbirne legal ihr Comeback haben. Die Initiative "Pro-Glühbirne“ hat Unterschriften gesammelt.

Avantgarde, nüchtern

Neu im Schauraum für Mode und Fotografie: das italienische Schuhlabel Cinzia Araia. "Herber Streetstyle, urbaner Male Look und eine Essenz an nüchterner Avantgarde für Mann und Frau“, sagen die von Eigensinnig. Wir glauben’s aufs Wort.

Eigensinnig 7., Sankt-Ulrichs-Platz 4,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige