Eine Programmauswahl für die kommende Woche: von Freunden für Freunde

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Im Zuge seiner Ausstellung "Beninische Solidarität mit gefährdeten Westlern" für den Steirischen Herbst im Grazer Kunsthaus sorgte der afrikanische Künstler Romuald Hazoumé für eine Umkehr der Verhältnisse, indem er in seiner Heimat etwa Spenden für den (nicht immer) reichen Norden sammelte. Im Rahmen der Ausstellung diskutieren am Freitag der Germanist Christophe Adjassoho (Benin) und die Volkskundlerin Eva Kreissl im Kunsthaus zu "Voodoo und europäischer Aberglaube" (17 Uhr), um 19 Uhr wird der Katalog zur Ausstellung präsentiert und Kurator Günther Holler-Schuster und Kunstkritiker Heinz-Norbert Jocks plaudern mit Romuald Hazoumè.

"Ein Abend von Freunden für Freunde" findet am 12.12. um 20 Uhr im Grazer Literaturhaus statt. Die Schauspieler Wolfram Berger und Ishwara Erhard Koren, der Psychoanalytiker August Ruhs und der Import-Export-Spezialist Dietmar Werner werden mit musikalischer Unterstützung einen Textund Liederabend zwischen "Kabarett, Avantgarde, Performance und Show" bestreiten.

Das supersympathische Kassettenlabel Wilhelm Show Me The Major-Label feiert in der Postgarage eine vorweihnachtliche Label-Night (Mi, 20.30 Uhr). Und zwar mit Noise Pop und Punk von Robotra (Graz) und Aivery (Wien).

"Light & Noise /Objects &Installations", so heißt der neue Kunstband des Grazer Malers und Objektkünstlers Alfred Resch. "Ein künstlerisches Universum" hat er geschaffen, "in dem es leuchtet und rauscht." Passt doch gut zur Weihnachtszeit. Präsentiert wird am 12.12. um 18.30 Uhr im Studio KI in der Grazer Burggasse 9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige