Kleine Galerie zum Jubiläum ganz groß

Die Grazer Smallest Gallery feiert ihr zehnjähriges Bestehen. So klein, wie sie ist, fällt das Fest allerdings recht groß aus

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Vom französische Kunstkritiker Raymond Cogniat stammt der Satz: "Das Schaufenster ist das Museum der Straße." In der Tat prägt diese Schnittstelle zwischen innen und außen den öffentlichen Raum, sie war und ist nicht immer nur ein Ort der kommerziellen Anpreisung. Früher haben sich um das Schaufenster mitunter Dekorationshandwerk und bildende Kunst gematcht, etwa die Neue Sachlichkeit oder der Surrealismus. Das serielle Schaufenster-Gestaltungsprinzip beeinflusste zudem die Minimal Art, die Pop-Art sowieso. Künstler wie Jean Tinguely oder Andy Warhol waren zuvor Schaufensterdekorateure.

Die Smallest Gallery ist ein Schaufenster am Grazer Grieskai in einem Hauseingang neben einem Café. Sie ist 2,56 Meter breit, 1,74 Meter hoch und 44 Zentimeter tief und mit schwarzem Stahlblech ausgekleidet. Seit 2003 stellen dort junge Künstler aus, seit 2011 herrscht folgendes Ausstellungsprinzip: Ausgestellt wird immer im Duo. Eine Person aus diesem Duo ist bildender Künstler, die zweite darf auch auf anderem Gebiet tätig sein.

Nicht alle Künstler, die in den letzten zehn Jahren dort ausgestellt haben, etwa Clemens Hollerer, Elke Auer oder Esther Straganz, haben sich mit der Schaufensterfläche zufrieden gegeben. Isabel Espinoza etwa installierte einfach einen Lageplan, der auf eigens angefertigte Kunstwerke in der Umgebung verwies. Für das Jubiläum steht nun einiges an: Max Gansberger & Claudia Gansberger eröffnen ihre Ausstellung "Runterkommen", danach wird die Jubiläumspublikation "That 's it for now" präsentiert, in dem zehn Künstler mit zehn Autoren über die Herausforderungen gesprochen haben, die das Leben für junge Kulturschaffende bereithält. Vor Ort werden darüber der ehemalige Falter-Redakteur Thomas Wolkinger mit den derzeitigen Betreibern Eva Meran und Milo Tesselaar sprechen. 2014 werden Clemens Mair und Karin Oberhuber verantwortlich sein. Abschließend wird im Lokal Blendend mit Musik vom DJ-Duo Melodien für Millionen auf den Geburtstag angestoßen.

Smallest Gallery, Graz, Fr 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige