Musik Tipps Pop

Lo-Fi-Indiepop mit Charme, Schmäh & Gefühl

Lexikon | aus FALTER 50/13 vom 11.12.2013

Es braucht nur 30 Sekunden, und das Duo The Shh hat mit seinem soeben erschienenen Debütalbum "All Things with Love" gewonnen: Zu einem ganz einfachen, mit einer guten Portion Dröhnung unterlegten Gitarrenriff singen Alison Galea und Ian Schranz zweistimmig vom Ende einer Liebe: "I was young, you were older / You were warm, now you're colder / But it's so over with you." Dann setzt das Schlagzeug ein, treibt den Song an, und die Gitarre beginnt unaufdringlich zu jubilieren, hie und da ist noch Platz für ein Paar Synthietupfer. Nein, Originalitätspreis gibt es dafür keinen, aber den braucht der Zweier aus Malta auch gar nicht. Wer anfällig ist für den Charme von Lo-Fi-Indiepop, der sich zwischen Ausgelassenheit und Melancholie nicht verbindlich entscheiden mag, wird hier nämlich auch so schnell einstimmen: "Oh, oh, oh, oh... " GS

Rhiz, Mo 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige