Die 10 von 13

Stadtleben | Jahresrückblick: Florian Holzer | aus FALTER 51/13 vom 18.12.2013

So viele neue Lokale! So viele neue Sitzplätze! So viele neue Hamburger! Die Besten des Jahres

Wollte man aus sämtlichen Neueröffnungen des Jahres 2013 einen kulinarischen Wien-Trend destillieren, käme dabei ungefähr Folgendes heraus: Erstens, die Lokale werden immer größer. Allein in den ersten vier Monaten des Jahres bekam Wiens Gastronomie etwa 1000 neue Sitzplätze dazu. Zweitens: Die Lokale werden immer kleiner, denn klein ist einerseits oho und verursacht andererseits nur geringe Investitionskosten. Drittens: Ohne Burger ging heuer gar nichts. Jeder hatte Burger auf der Karte. Auch wer früher was anderes auf der Karte hatte, hatte heuer Burger. Und Viertens: Das mit vegan dauert wohl bei uns noch ein bisserl.

Die folgenden zehn Lokale sind die besten Rookies dieses Jahres; wie immer sind die "Top 10“ nicht als Charts, sondern nach Eröffnungsmonat gereiht.

Februar: Gasthaus Engel Una Abraham hat wieder ein Lokal gemacht, und zwar endlich jenes, das am besten zu ihr passt: ein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige