Nachgetragen  Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Als die Demokratie im Gemeinderat abgeschafft wurde

Politik | Benedikt Narodoslawsky | aus FALTER 02/14 vom 08.01.2014

Im Jahr 2014 sollte man sich nicht nur an den Beginn des Ersten Weltkriegs erinnern - vor 80 Jahren stülpte Engelbert Dollfuß den Ständestaat über Österreich und machte damit der Demokratie den Garaus. Wie sich der Austrofaschismus aufs Wiener Rathaus auswirkte, beleuchtet nun die Ausstellung "Der Wiener Gemeinderat und der Wiener Landtag“, die die Geschichte des Wiener Parlamentarismus seit 1848 nachzeichnet.

1934 ließ Dollfuß den roten Bürgermeister Karl Seitz verhaften und den Gemeinderat auflösen. Stattdessen installierte er die "Wiener Bürgerschaft“ - ein Scheinparlament, in dem die Marionetten des neuen Dollfuß-hörigen Bürgermeisters saßen. Warum der Aufwand? Weil sich auch Diktaturen gern Parlamente leisten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige