Empfohlen Fasthuber legt nahe

Einsteigen in die Anderswelt

Lexikon | aus FALTER 02/14 vom 08.01.2014

"Unter deinem Namen wirst du in Deutschland niemals ein Buch publizieren können." Diesen Ratschlag bekam Alexander von Ribbentrop - sein Großonkel war Außenminister im Dritten Reich - Anfang der 80er von einem Freund. Und so wählte er sich als Pseudonym Alban Nikolai Herbst. Seine Bücher sind gewaltige Brocken zwischen Phantastik und literarischer Kraftmeierei. In Wien stellt er seine nach 20 Jahren mit dem Roman "Argo" nun vollendete Trilogie "Anderswelt" vor - eines der eigensinnigsten literarischen Werke in deutscher Sprache der letzten Jahrzehnte. Andreas Puff-Trojan spricht mit dem Autor.

Alte Schmiede, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige