Kurz und klein

Politik | aus FALTER 03/14 vom 15.01.2014

Meldungen

Kandidat Freund Der profilierte und kürzlich pensionierte ORF-Europajournalist Eugen Freund wird Spitzenkandidat der SPÖ für die Europawahlen. Das gab der Journalist kurz vor Redaktionsschluss bekannt. Es ist nicht das erste Mal, dass die Kanzlerpartei einen Journalisten als EU-Zugpferd holt. Mit dem Bestsellerautor Hans-Peter Martin überwarf sie sich später wieder. Auch die ÖVP setzte auf "ZiB“-Stars. Ursula Stenzel saß für die Schwarzen im Europaparlament.

Kritik am Akademikerball Am 24. Jänner findet der Akademikerball, den die FPÖ ausrichtet, in der Hofburg statt. In einem offenen Brief forderten KZ-Überlebende den Bundespräsidenten und die Regierung auf, ihre Tore nicht für "Vertreter rechtsextremer Vereine aus Österreich und Europa“ zu öffnen. Auch Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) zeigt sich skeptisch: Derartige Bälle seien ein Anlass der Provokation, man solle "auf die Überlebenden hören“.

30

Prozent aller österreichischen Männer wollen laut einer Rollenbilder-Umfrage der GfK, dass ihre ideale Frau berufstätig ist. Der "ideale Mann“ ist für 66 Prozent der Frauen berufstätig.

Streit um Steinhof-Gründe Wollen die Stadt Wien und der Bauträger Gesiba auf den Steinhof-Gründen in Ottakring tatsächlich nur 160 Wohnungen bauen? Die "Bürgerinitiative Steinhof“ ist weiter skeptisch. Ursprünglich waren 600 Wohnungen geplant, nun fürchtet sie, dass aus den 160 "Wohneinheiten“ schnell 260 werden können.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige