Mobil eben

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 03/14 vom 15.01.2014

Ideales Radfahrwetter

Die derzeitigen Temperaturen sind ideal zum Radfahren. Wer über die Weihnachtsfeiertage zu viele Vanillekipferln gegessen hat, kann durchs Radfahren - etwa in die Arbeit, zum Einkaufen oder ins Kino - Kalorien verbrennen und Spritkosten sparen. Wichtig dabei sei aber eine gute Beleuchtung und defensives und besonders aufmerksames Fahren, warnt der VCÖ. Weitere VCÖ-Tipps, um bei Kälte mit dem Fahrrad sicher unterwegs zu sein: den Sattel niedriger stellen, damit die Füße bequem den Boden erreichen, den Reifendruck etwas verringern, die Kette öfter ölen und das Funktionieren der Bremsen regelmäßig kontrollieren.

Übernahme von Dr. Richard

Weil die Busse der Linien 56B, 156B und 58B, die vom Busunternehmen Dr. Richard betrieben werden, morgens meistens überfüllt sind, werden nun ab kommendem Sommer die Wiener Linien die Routen übernehmen. Ab dann werden die Wiener Linien für die Taktung der Intervalle zuständig sein. Vonseiten des gegenwärtigen Betreiberunternehmens Dr. Richard heißt es, man habe nichts anders machen können; für größere Gelenksbusse etwa hätte man die Stationen adaptieren müssen. Ob sich die Probleme lösen lassen, wird sich zeigen, sobald die Wiener Linien die Organisation des Fahrplans übernehmen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige