Empfohlen Fasthuber legt nahe

Die neue Weltliteratur

LEXIKON | aus FALTER 03/14 vom 15.01.2014

Die Leseliste von Sigrid Löffler macht nicht an irgendwelchen Sprach-oder Landesgrenzen Halt. Im Falter rezensierte sie zuletzt etwa die spannenden Debütromane von Migranten aus Ghana und Bosnien, die die meisten Kritiker übersehen haben. Lange hat sie an ihrem Buch "Die neue Weltliteratur und ihre großen Erzähler" gearbeitet, das die Auswirkung der Globalisierung auf die Literatur zeigt: "Es ist eine völlig neue, nicht-westliche Literatur entstanden, die zumeist von Migranten und Sprachwechslern aus ehemaligen Kolonien und Krisenregionen geschrieben wird." Löffler stellt das Buch im Gespräch mit Klaus Nüchtern vor. Hauptbücherei, Fr 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige