Vor 20 Jahren im Falter  

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Klestils Ende

Ein legendäres Titelblatt. 1994 wurde die Beziehung des Bundespräsidenten Thomas Klestil ruchbar, der gerade mit seiner heilen Ehe für seine Wiederwahl geworben hatte. Nun verkündete er in News, er habe eine Freundin - ein Stilbruch, der uns zu unserem Titelblatt inspirierte und auch zu einer Satire im Blatt. Der Cartoon von Ivan Klein war zentraler Bestandteil dieser Satire und zeigte einen Mann, der empört und tropfenden Fingers auf eine nichtfunktionierende Präsidentendusche zeigte. Der Zeigefinger glich auf dem Cover allerdings einem abstrahierten Penis, was durch den beigefügten Zentimetermaßstand noch verstärkt wurde.

Die Falter-Satire war eine Art Best of Böse im Kleinen, es ging um das Liebesnest des Präsidenten in der Hofburg, der Boulevard wurde persifliert, ein Aufdeckungsjournalist berichtete direkt aus der Dusche (hinter dem Vorhang, Psycho, eh klar), Antonio Fian steuerte ein Dramolett bei, gefälschte Statements von Promis sowie eine in Gedichtform


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige