Fuzo für alle: wie die Krone 1971 einmal die Fußgängerzone herbeiforderte

Stadtleben | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Als "klaren Auftrag an die Politik“ sieht die Kronen Zeitung das Votum ihrer Leser. Im vergangenen heißen Mahü-Herbst veranstaltete die Boulevardzeitung die "große Krone-Befragung zur Mariahilfer Straße“, fast 33.000 Leser machten mit, und: "Die große Mehrheit will, dass auf einer der wichtigsten Einkaufsstraßen wieder Autos fahren dürfen.“ Das war Ende November 2013. Jetzt steht die Befragung der betroffenen Bewohner der Bezirke Neubau und Mariahilf zur Fußgängerzone von offizieller Seite an, und die Zeitung wird auch hier versuchen, Politik zu machen.

So wie die Kronen Zeitung es auch schon Anfang der 1970er-Jahre getan hat. Wer in den Archiven sucht, findet allerdings Erstaunliches: "Wiener wollen die ganze Innenstadt“, ist da ein zweiseitiger Artikel vom November 1971 übertitelt. "Jeder Bezirk in Wien bekommt Fußgängerzone!“, jubelt die Zeitung. Die Kärntner Straße war gerade testweise Fußgängerzone geworden, und die Krone attestierte dem Verkehrsexperiment:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige