Garteln statt Granteln

Stadtleben | Bericht: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Chelsea Fringe: Wien bekommt ein neues Gartenfestival. Nach Londoner Art

Tim Richardson hat eine gewinnende Art. Der Journalist, Autor, Designer und Experte für urbanes Garteln kommt aus London und ist gerade als Gastprofessor an der Angewandten, wo er jungen Menschen neue Ideen der Landschaftsplanung nahebringen soll. Jetzt steht der Mann mit dem typischen Humor der Londoner aber vergnügt im Diskussionslokal Depot, einem hübschen Veranstaltungsraum mit Bar hinterm Museumsquartier. Hier will er erstaunlich vielen Interessierten erklären, wie man fast ohne Geld, aber mit einer Menge Enthusiasmus ein Festival für städtische Hobby-, Guerilla- und Profigärtner organisieren kann. Dabei ist er der Enthusiasmus in Person.

Richardson hat nämlich vor zwei Jahren die Alternative zur weltberühmten Blumen- und Gartenmesse Chelsea Flower Show in London erfunden: das Off-Gartenfestival Chelsea Fringe, als dessen Direktor er sich beschreibt. "Fringe“ bedeutet so viel wie "alternativ“. Nach


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige