Wien, wo es isst  

Indoor-Grätzel: Millennium City - gegessen wird am Boden

Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stadtleben | Lokalaugenschein: Florian Holzer | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Jetzt ist der Millennium Tower nicht nur nicht mehr höchstes Gebäude der Stadt, der neue DC-Tower wird sehr bald auch ein Restaurant in seinem 57. Stock eröffnen. Hat der Millennium Tower nicht. Hat dafür aber die Millennium City zu seinen Füßen, ein Shoppingmall-Kinocenter-Konglomerat, in dem man so ziemlich jede in diesem Land bekannte Form von Fastfood verkosten kann. Das Angebot ist enorm, das Spektrum minimal, also irgendwie haben alle das Gleiche, und das riecht im Idealfall nach heißem Fett. Umso erstaunlicher, dass sogar in den miesesten Hütten dieses kulinarischen Fegefeuers immer ein paar sitzen und sich die Glutamate reinschieben.

Gummibären können nicht irren

Gut, wir beginnen im "Shopping Center“ zur Linken, wo der Sonnentor-Laden gewissermaßen ein Gegenprogramm zum Bratfett anbietet: Kräutertees, Salze und Gewürze. Eh super, und warum man auf Marketing-Schnickschnack wie ayurvedisches Zaubersalz, "Witwe Boltes Brathendlgewürz“ und Tees mit dem Versprechen "starker


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige