Basics  

Bevor ich dir das Essen wegleck, gibt es besser Kraut vom Fleck weg

Grundkurs Kochen (232)

Stadtleben | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Aus Wien-Stadlau erreichte uns die Nachricht: bayrisch Kraut schön und gut, aber wegen der Farbe hätte man das Kraut von letzter Woche ja doch noch ein bisschen mit Zucker karamellisieren können. Hätte, hätte, Fahrradkette. Bayrisch Kraut ist doch keine Süßspeise!

Andererseits sind Krautfleckerln auch kein Dessert, und da muss man sehr wohl Karamell ins Spiel bringen. Da es schon sehr lange her ist, dass wir an dieser Stelle das österreichischste Kraut-&-Nudel-Gerichte fabriziert haben, also ein Auffrischkurs in unserer kleinen Basics-Schule.

Krautfleckerln also. Was wir dafür brauchen: In Salzwasser bissfest gekochte Fleckerl-Nudeln, abgeseiht, abgeschreckt. In einem Topf erhitzen wir etwas Öl, besser Butterschmalz. Darin lassen wir zwei, drei Teelöffel Zucker braun werden und rösten darin kurz eine feingehackte Zwiebel an. Schließlich geben wir "feinnudelig“ geschnittenes Kraut dazu, lassen es auch noch kurz braun werden. Nun wird das Ganze mit etwas Suppe abgelöscht, Salz und nach Geschmack Kümmel dazugeben und auf kleiner Flamme eine halbe Stunde köcheln lassen, bis das Kraut gar ist.

Kurz vorm Auftischen kommen dann endlich die Fleckerln zum Kraut, kurz warm werden lassen, mit Salz und Peffer abschmecken. Fertig. In Stadlau, gibt man sicher an irgendeiner Stelle noch einen Spritzer Essig dazu. Aber nein, wir machen das nicht. cw

Weitere 50 Rezepte dieser Rubrik als Buch: "Grundkurs Kochen Band 2“, € 4,90 im Handel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige