Film Neu im Kino

Last der Vergangenheit: "Der deutsche Freund"

Lexikon | M O | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Die deutsch-argentinische Filmemacherin Jeanine Meerapfel erzählt in "Der deutsche Freund" (Originaltitel: "El amigo alemán") eine Liebesgeschichte unter Emigranten im Buenos Aires der 1950er, deren Eltern aus ganz unterschiedlichen Gründen aus Deutschland geflohen sind: Sulamit ist die Tochter jüdischer Emigranten, Friedrich der Spross einer Nazi-Familie, die nach Kriegsende in Argentinien untergetaucht ist. Das Hauptaugenmerk der Filmemacherin, die einst bei Alexander Kluge in Ulm studiert hat, liegt auf Friedrichs "politischem Erwachen", der Studentenbewegung, dem Kampf gegen die argentinische Militärdiktatur. Zu viel Drehbuch, zu wenig Kino, selbst für die beiden Hauptdarsteller, die viele der gefährlichen Papierdünen überragen.

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige