Film Nacht der Programmkinos

Kino von Ulrich Seidl bis Nick Park -Eintritt frei!

Lexikon | Michael Pekler | aus FALTER 04/14 vom 22.01.2014

Wer eine ganze Nacht im Kino verbringen möchte, braucht angeblich wenig Schlaf und viel Zeit. Vor allem aber auch entsprechend gute Filme. Bereits zum vierten Mal öffnen österreichweit 15 Kinos bei freiem Eintritt die Türen zur "Nacht der Programmkinos" und bieten damit vor allem Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen oder Bekanntes wieder zu sehen. Besonders Ambitionierte in Wien beginnen diesmal bereits am Nachmittag mit der Gesamtsichtung von Ulrich Seidls "Paradies"-Trilogie (Stadtkino im Künstlerhaus), nach vollbrachter Leistung steht der Filmemacher für ein Gespräch zur Verfügung und berichtet von seinem neuen Filmprojekt "Im Keller"(ab 21.45 Uhr). Von dort geht es weiter ins Filmhaus zum legendären "Mekong Hotel" von Apichatpong Weerasethakul (21.30 Uhr). Während das Filmcasino nach dem Plastilinklassiker "Wallace &Gromit unter Schafen" bewährte französische Kost von Cédric Klapisch ("Un air de famille") und François Ozon ("8 Femmes") auftischt, zeigt das Votiv nicht nur eine Kompilation von zurzeit allseits beliebten "Cat-Videos", sondern gleich zwei Previews: In "Le Week-End" (19.30 Uhr) schickt "Notting Hill"-Regisseur Roger Michell die schön aufspielenden Jim Broadbent und Lindsay Duncan als altes britisches Ehepaar am Hochzeitstag nach Paris, im skandinavischen Thriller "Erbarmen" (21.30 Uhr) macht sich ein traumatisierter Cop an die Lösung eines Cold Case - die Wurzeln des Verbrechens liegen wie so oft auch hier in einer verdrängten Vergangenheit. Und wer von dänischer Düsternis noch nicht genug hat, bleibt einfach sitzen: In Vorbereitung auf den demnächst startenden "Nymph()maniac" gibt es im Anschluss noch Lars von Triers überwältigenden "Melancholia" zu sehen: eine Passionsgeschichte mit apokalyptischem Ausgang - und krönender Abschluss einer jeden Nacht.

Am Fr in den Kinos (www.programmkino.at)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige