Empfohlen Rögl legt nahe

Drache und Phönix mögen Glück bringen

Lexikon | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

Im Chinesischen Neujahrskonzert, das in Wien bereits Tradition hat, beehrt dieses Jahr Mei Baojiu, der Sohn des berühmten Opernmeisters Mei Lanfang, gemeinsam mit den besten Vertretern des "Mei-Stiles" der Peking-Oper den Musikverein. Damit wird die seltene Gelegenheit geboten, auch symphonische Stücke wie "Frühlingsfest Ouvertüre" sowie klassische Lieder aus dem chinesischen Pekingopernrepertoire auf hohem Niveau live zu erleben, darunter "Im Palast der Himmelsmutter","Großer Kampf am Tigerkäfig" oder "Das Stehlen der kaiserlichen Pferde". An mehreren anderen Tagen finden weitere Neujahrs-Darbietungen auch im Muth und im Konzerthaus statt.

Musikverein, So 15.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige