Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (149)

Frau R. möchte wissen: Darf man als leidenschaftliche Fleischhauerin einen überzeugten Vegetarier heiraten?

Stadtleben | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

Nur zu, werte Frau R.! Wenn Sie sich trotz sehr unterschiedlicher Lebensanschauungen schon zu einem "Ja, ich will!" durchringen konnten, sollten Ihnen Ihre Ansichten auch in der Ehe nicht mehr im Weg stehen als zuvor. Langweilig wird Ihnen mit Ihrem Partner vermutlich auch nicht so schnell werden, denn für Diskussionsstoff ist immer gesorgt. Die Frage ist, ob und wer wen bekehren wird können? Und die zweite: Wie halten Sie es mit dem Kühlschrank? Werden da die Fächer strikt getrennt belegt -unten Fleisch und oben Gemüse -, oder schaffen Sie zwei Geräte an? Wird jeder sein eigenes Süppchen kochen, oder werden Sie sich auf Vegi-Tage einigen und auf Mahlzeiten, bei denen Ihr Partner die Beilagen essen kann? Dann sollte das Ganze eigentlich sehr unproblematisch vonstattengehen. F

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige