Mogulpackung Der Medienmarkt

Arianna Huffington will weiter das Netz erobern

Medien | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

Es ist ein ebenso erfolgreiches wie umstrittenes Konzept: Das US-Onlinemedium Huffington Post zahlt nicht für Texte, sondern wirbt Autoren damit an, dass sie zwar kein Geld, aber Öffentlichkeit bekommen. Außerdem verlinkt die Seite auf interessante Texte im Netz. Derzeit expandiert das Medienunternehmen.

Nach einem Ableger in Deutschland folgt nun die World Post, die speziell über Politik und Zeitgeschehen berichten soll, wie HuffPo-Gründerin Arianna Huffington beim Weltwirtschaftsforum von Davos verkündete. Finanzier und Partner ist der Investor Nicolas Berggruen. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige