Kunst Kritiken

Die ganze Welt, in Schwarzweiß und in Bunt

Lexikon | NS | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

Wo ist dieser Mann nicht gewesen? Unzählige Fotoreportagen führten den Schweizer René Burri, der 1959 der Fotoagentur Magnum beitrat, in aller Herren Länder. Die Schau bei OstLicht präsentiert nicht nur seine berühmten SW-Aufnahmen, etwa Che Guevara 1963, sondern auch bislang unpublizierte Farbaufnahmen. Seit 50 Jahren fotografiert der heuer 80-Jährige auch mit Farbfilm. Das Gelb eines New Yorker Taxis oder eine rosa Hauswand: Burri verwendet Farben zur Akzentuierung einer Bildaussage. Es fesselt, wie Burri Menschen in der Architektur platziert - etwa Geschäftsmänner auf einem Hochhaus. Letztlich bleibt das Auge aber doch wieder länger an den SW-Originalabzügen als an den bunten, oft unscharfen Prints hängen.

Ostlicht, bis 15.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige