Empfohlen Scheyerer legt nahe

Vor der Kamera: Das Malergenie als Modell

Lexikon | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

Als "Oberwildling" wurde der junge Maler von einem Kritiker bezeichnet. Der Glatzkopf, der am Beginn der Ausstellung "Oskar Kokoschka -Das Ich im Brennpunkt" zu sehen ist, wirkt für die Zeit durchaus fremd. Mit 230 (Porträt-)Aufnahmen von teils berühmten Fotografen (z.B. Madame d'Ora, Brassaï) führt die Ausstellung durch die Biografie des vielgereisten Künstlers, 30 Gemälde und 50 Papierarbeiten vermitteln einen gelungenen Eindruck davon, wie die persönlichen und die künstlerischen Wechselfälle Hand in Hand gingen. Leopold Museum, bis 3.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige