Phettbergs Predigtdienst

Wie deine Seele studiert wird

Kolumnen | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

In der Galerie WEST 46 ist Nina Kreuzingers jahrelanges Studieren und Meditieren des Altwerdens des Wiener Stadtteils Albern (Wien 11) zu sehen. Hinterm Alberner Hafen ist ja auch der "Friedhof der Namenlosen". Daneben waren die großen Getreidespeicher, und deren Spuren rosten jetzt vor sich hin. Nina Kreuzinger ist de facto im Geheimen eine Enkelin der Wiener Aktionisten (Brus, Mühl, Nitsch, Schwarzkogler) bzw. betet sie zu Recht an? Nina hatte auch bei Friedl Kubelka Filmschaffen studiert und hat nun mit einer Studienkollegin ganz im Unscheinbaren den 16-mm-Film "Albern II" gedreht und ihren nackten Körper mit gefundenen Roststücken, die in Albern am Hafen herumlagen, verziert und uns heute gezeigt, wie Haut und Rost zusammenpassen und viele "erschnappte" altern &rosten müssende Utensilien.

Es war so melodiös, wie du die Filmbänder abrollen hörtest -ich hatte viele Jahrzehnte keine 16-mm-Filme mehr gehört oder gesehen, ich dachte halt: ein alter Film aus den Beständen des Wiener Aktionismus, doch es war ein ganz junger, frischer Film. Mit dem Rattern des Bandes. Nina spielte ihr Lied ganz im Verborgenen und still. Und dazu kam total still dann das Summen des Projektors. Wenn es heute noch "Kunststücke" im ORF gäbe, würden sie sicher stundenlang nur das Rattern der Filmprojektoren spielen, ohne bewegte Bilder, nur hören, und es wäre ein Renner! Wie das Holzscheitverbrennen ein Hit ist als Pausenfüller.

Ronnie Niedermeyer kuratierte in seiner Galerie LUMINA im Keller zwei Fotografen, die den automatischen Seelenkontakt der Herzen der Kinder an die Betrachtenden aufsuchen: Rani Goldwein & Philip Lawrence. Die Ausstellung heißt "Blick in das Kind". Wenn ein Kind jemanden anblickt, studieren ¬ieren die Augen des Kindes den betrachtenden Menschen doch viel intensiver? Eigentlich müsste die Ausstellung heißen "Wie deine Seele studiert wird". Alles echolot-isiert sich. Ein Echolot ist ein Instrument, mit dem du durch das Echo herausfindest, wo sich etwas befindet. Was für Echolote sind die Augen aller Kinder! Was wir den Kindern zumuten! Du kannst sicher sein, dass das Hirn des Kindes viel mehr erfasst als die Hirne der zugrunde gerichteten Erwachsenen, also "unsere"!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige