Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Dämlich

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 05/14 vom 29.01.2014

Es war die Woche des Dämlichen. Polizeipräsident Pürstl sagte im Fernsehen, es sei gut, wenn sich Demonstranten an die Rettung gewandt hätten, so könne er ihre Daten bekommen. Verstößt aber wohl gegen den Datenschutz. Dämlich. Die russische Stilikone Dahsa Zhukova, ihres Ermessens nach ist sie nicht rassistisch, setzte sich für ein Foto auf einen Polster, welcher auf einem am Rücken liegenden schwarzen Model platziert war. Hätte sie bemerken müssen, dass da wer drunter liegt. Dämlich.

Der ORF hat dem Österreichischen Filmpreis und seiner Verleihung original 30 Minuten gewidmet, irgendwann in der Nacht, obwohl er, damit auch wir, die meisten Filme mitbezahlt hat. Damit verdient er den Hauptpreis in Verhinderung von Marke und Imagebildung. Dämlich. Der Rapper Jay Z widmet seinen gewonnenen Grammy seiner Baby-Tochter mit den Worten: "Ich möchte Blue sagen, schau, Papa hat eine goldene Schnabeltasse für dich." Dämlich.

Und mein Bekannter sagte letztes Wochenende während des Sexualaktes zu seinem Date, das sich kürzlich die langen Haare abschneiden lassen hatte: "Sieht praktisch aus." Dämlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige