Tiere

Bunny Riot

Falters Zoo | aus FALTER 06/14 vom 05.02.2014

Ebenso rätselhaft wie die mäandrierende Schreibweise der Stadt Sotschi (bzw. Soči, Sochi oder ) sind die offiziellen Maskottchen der heurigen Winterolympiade.

Im Jahr 2010 konnte das Publikum bei einer TV-Live-Sendung unter zehn Vorschlägen auswählen: 28 Prozent entschieden sich für einen Leoparden, 18 Prozent für einen Eisbären und 16 Prozent für einen Hasen.

Ein Delfin auf Skiern -ein Tier, das tatsächlich an der Schwarzmeerküste vorkommt - oder ein lustiges Wodka-Gläschen namens Stakascha konnten sich nicht durchsetzen.

Da kein Vorschlag eine Mehrheit erringen konnte, Präsident Putin den Leoparden, Ministerpräsident Dmitri Medwedew hingegen den Bären und die russisch-orthodoxe Kirche die Dreifaltigkeit favorisierte, entschied man sich, alle drei zum Erkennungszeichen der Winterspiele zu machen. Bislang war es üblich, dass solche Maskottchen etwas über die kulturelle Identität der Region aussagen. Bloß, welche wäre das in diesem Fall?

Mehr als ein Schönheitsfehler dabei ist, dass das Verbreitungsgebiet von zwei dieser drei Tierarten mindestens 1000 Kilometer von der sogenannten "Russischen Riviera des Schwarzen Meers" entfernt liegt. Schneeleoparden bewohnen die Hochgebirge Zentralasiens und sind nie unter 2000 Metern Seehöhe anzutreffen. Eisbären leben entlang des Polarkreises und sind damit ebenso typisch für die Stadt Sotschi wie Pinguine für Nizza (welches auf demselben Breitengrad liegt).

Das dritte Maskottchen ist als "Hase" zoologisch nur sehr ungenau beschrieben. Ein Animationsfilmchen auf der offiziellen Maskottchen-Website zeigt vielmehr ein Kaninchen mit seinen typischen Merkmalen: kürzere Ohren, kompakter Körperbau und geselliges Zusammenleben in einem Bau. Das Fell ist strahlend weiß, was einem Schneehasen entspräche, aber auch dieser wäre eher ein typisches Faunenelement Sibiriens oder der Mongolei.

Seltsam dabei ist auch, dass nur eines der olympischen Maskottchen einen Namen trägt: Zaika, die Häsin. Klar, das "Bunny" ist natürlich eine Frau, während Bär und Leopard "echte" Männer sind. Oder wie Putin es formulierte: "Das Maskottchen soll etwas über das Gastgeberland der Olympischen Spiele aussagen und die olympischen Werte widerspiegeln: Perfektion, Freundschaft, Respekt." Und natürlich Heteronormativität! F

www.falter.at iwaniewicz@falter.at zeichnung: püribauer.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige