Film Doppelretrospektive

Kenji Mizoguchi & Kinuyo Tanaka im Filmmuseum

Lexikon | GERHARD MIDDING | aus FALTER 06/14 vom 05.02.2014

Vergessen, so sagt man, sei das Glück der Entdeckung. Die Regiearbeiten der gefeierten Schauspielerin Kinuyo Tanaka werden in den meisten japanischen Filmgeschichten verschwiegen. Nur Eingeweihte kennen sie heute noch und schätzen sie für die Wahl schwieriger Themen (die Rolle der Frau in einer repressiven Gesellschaft; die Religion) sowie die Intelligenz ihrer Inszenierung. Sie nun in der Zusammenschau mit Filmen Mizoguchis zu zeigen, ist eine kluge Entscheidung. Dessen Werk gehört zwar zu den Ewigkeitswerten der Kinogeschichte. Es schadet ihm aber nicht, in neuem Licht betrachtet zu werden.

Kenji Mizoguchi erschloss sich das Melodram als Terrain der Gesellschaftskritik. Dabei trat er die Anwaltschaft seiner weiblichen Hauptfiguren an. Schon "Die Geschwister von Gion" (1936) zeigt, wie unerbittlich ihr Schicksal den Gesetzen der Ökonomie unterworfen ist. Die Kamera begreift Mizoguchi als lyrische Waffe. Allenfalls noch Max Ophüls und dem gerade verstorbenen Miklós Jancsó gelang es, ihre Beweglichkeit zum Instrument der Erzählung werden zu lassen. Seine ausdauernden Fahrten und Schwenks befragen den äußeren Schein und eröffnen zugleich emotionale Resonanzräume.

"Er liebt die Frauen, um ihre Seele einzufangen", heißt es einmal über eine seiner berühmtesten Hauptfiguren, den Maler Utamaro. Das Verhältnis zwischen Kunst und Liebe war freilich weit widersprüchlicher, als das tradierte Bild vom hingebungsvollen Frauenregisseur annehmen lässt. Seinem Drehbuchautor Yoshikata Yoda erschien es mitunter, als würde er die Hauptdarstellerinnen mit einer Peitsche führen. Kinuyo Tanaka jedoch, mit dem ihn eine skandalträchtige Liaison verbunden haben soll, lenkte er mit dem Dirigentenstab. Gegen ihren Wunsch, selbst Regie zu führen, sträubte er sich nach Kräften. Er muss gemerkt haben, dass sie nicht nur spielte, sondern mitdachte.

Ab Fr im Österreichischen Filmmuseum (OmenglU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige