Kabarett Tipp

Die hohe Kunst des bodenlosen Blödsinns

Lexikon | PETER BLAU | aus FALTER 06/14 vom 05.02.2014

Die phantasievoll versponnenen, virtuos verspielten und die hohe Kunst des bodenlosen Blödsinns zelebrierenden Satiren und Grotesken des Duos Steinböck &Rudle (1993-2003) waren das Beste, was im heimischen Nummernkabarett der letzten 30 Jahre passiert ist. Eigentlich wollten sie zum 30. Geburtstag des Niedermair letztes Jahr nur eine einmalige Lesung ihrer Lieblingssketche veranstalten, aber dann hatten sie schlicht zu viel Spaß an ihren Klassikern. Darum gibt es in "Altes neu gelesen!" jetzt noch öfter die Gelegenheit, Wiedersehen zu feiern: u.a. mit 1000 Meisterwerken, philosophierenden Tauben, der Besenstiel-Bar, Jean Paul &Püpp und dem unvergesslichen Satz "Ich hädde bidde gerne meinen Schlüssel ..."

Schutzhaus Zukunft, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige