Doris Knecht Selbstversuch

Ich wünsche ihnen Erfolg, Glück &Reichtum

Meinung | aus FALTER 06/14 vom 05.02.2014

Wenn zwei Berliner Architektinnen keine Lust mehr haben, Häuser zu entwerfen, entwerfen sie einfach Mode für Kinder", las ich diese Woche in der Rubrik "Heiter bis glücklich" im Zeit Magazin. Das macht mir ein wenig Sorge, weil mir immer öfter auffällt, dass gut ausgebildete Frauen, sobald sie Mütter werden, keine Lust mehr auf ihre Berufe haben, sondern stattdessen lustige Mode für Kinder entwerfen. Was, wenn immer mehr Ärztinnen, sobald sie eigene Kinder kriegen, aufhören, Menschen zu heilen und stattdessen auch lieber Strampelanzüge designen? Buchhändlerinnen, Straßenbauingenieurinnen, Biobäuerinnen, Informatikerinnen, Sozialarbeiterinnen, Regisseurinnen: was, wenn?

Ich weiß nicht, wofür Kinder überhaupt putzige Mode brauchen; putzig sind sie doch eh selbst. Kinder brauchen etwas zum Anziehen, das bequem, stabil und leicht zu waschen ist. Und das ihnen gefällt, weil sie es sonst nicht anziehen, und was Kindern gefällt, gefällt nicht zwingend auch Erwachsenen und vor


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige