Ohren auf  

Zur Estenmusik rat ich dir, hör die Tulve & den Tüür

Klingendes Baltikum

Feuilleton | Miriam Damev | aus FALTER 07/14 vom 12.02.2014

Drei neue Veröffentlichungen des Labels ECM geben einen spannenden Einblick in das musikalische Schaffen im Norden Europas. Auf der estnischen Ostseeinsel Hiiuma wurde Erkki-Sven Tüür geboren, einer der interessantesten Komponisten der Gegenwart. Das Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks und der NDR Chor haben unter Paavo Järvi Tüürs Klavierkonzert (Solistin: Laura Mikkola) und die 7. Sinfonie aufgenommen. Tüür beschreibt seine Stücke als abstrakte, klingende Dramen, die sich in einem Raum entfalten, der sich unablässig verschiebt, ausdehnt und zusammenzieht. Da werden Kantilenen jäh durchbrochen, Tonales trifft auf Atonales, peu à peu steuert die Musik einen dramatischen Höhepunkt an, um sich dann in einer unheilvollen Stille zu verlieren.

Helena Tulve teilt die Vorliebe ihres Lehrers und Landsmannes Erkki-Sven Tüür für transformative Prozesse in der Musik. Auf "Arboles lloran por lluvia“ ("Die Bäume weinen um Regen“) lässt sie fünf Stücke in den unterschiedlichsten Besetzungen erklingen: vom Alte-Musik-Ensemble mit Countertenor über das Quartett bis zum Sinfonieorchester. Nach innen gekehrt und zugleich hochexpressiv gestalten sich Tulves Klangwelten: Manches ist organisch, manches archaisch, vieles geheimnisvoll.

Mit der Kremerata Baltica hat Gidon Kremer dem Komponisten Mieczysław Weinberg ein Porträt (2 CDs) gewidmet. Am Beginn steht dessen 3. Sonate für Violine Solo, ein virtuoses und über weite Teile ausgesprochen schroffes Stück, in dem Weinberg den Tod seiner Eltern im KZ verarbeitet. Zugänglicher sind die Sonatine für Violine und Klavier (bravourös: Daniil Trifonov) sowie das Concertino für Violine und Streichorchester, die auch schon auf die 10. Sinfonie einstimmen: ein packendes Opus voll überraschender Klangkombinationen, mächtiger Forte-Ausbrüche, heftiger Glissandi und bedrohlicher Kantilenen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige