Prost!  

Im falschen Film: Und täglich grüßt das Malzebier

Lexikon der Getränke. Diese Woche: Vita Malt

Stadtleben | aus FALTER 07/14 vom 12.02.2014

Mit Malzbier kann man in Österreichs Supermärkten wenig punkten. Das heimische Maul kommt mit dem ungewöhnlichen "Nicht-Bier-nicht-Limonade-Geschmack“ wenig zurecht. Meint man. Aber man muss den Dingen eine Chance geben, immer wieder. Für dieses Anliegen ist ein Besuch des Welt-Supermarktes Prosi in Wien-Neubau perfekt.

Hat man sich einmal mit den starken Aromaschwaden, die von getrockneten Fischen und Gewürzen ausgehen, arrangiert, eröffnet sich das Tor in eine bunt gemischte Konsumwelt und man bestaunt die exotische Vielfalt. Trotzdem sind die Zeiten (fast) vorbei, in denen man noch wahllos Exotisches ausprobierte, was meist zur Folge hatte, dass die Beute im Küchenkasten eine verdächtige Patina anlegte. Das Energie verheißende Acai-Konzentrat der Firma "Sabores do Amazonia“ stellte sich als herbe, bittersüße Enttäuschung heraus, und auch der praktisch wirkende Instant-Ingwertee aus Thailand schmeckte schal. Nach zwei Nieten liegt alle Hoffnung auf der besagten Malzbier-Chance: Vitamalt. Die im dänischen Faxe ansässige Firma mit Ursprüngen im karibischen Raum kann immerhin ein beachtliches Sortiment aufweisen.

Allerlei Schabernack wird hier auf Aromaebene getrieben: Hände weg von Acai/Guarana/Aloe Vera! Bei den Sorten Ingwer und Aloe Vera/Ginseng/Gelée Royale schafft man es gerade noch, das Glas zu leeren. Chance vertan. Hat man einmal ein ungeschicktes Händchen bei der Auswahl bewiesen, dann bleibt es (für diesen Tag) dabei. MS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige