Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Rock mi

Kolumnen | Heidi List  | aus FALTER 07/14 vom 12.02.2014

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Hallo. Heute kein Sex. Zu schwach. Die Energieferien heißen nämlich so, weil man danach keine Kraft mehr hat. Null, man ist ein ausgewrungener Waschlappen, ein ausgezuzeltes Stück Wursthülle, ein Schatten des Nichts. Man war Skifahren in Tirol oder sonst wo und musste sieben Tage lang den Abgrund des Allerletzten hören. Die Seele kann sich nicht wehren gegen diese Gewalt. Unter Einsatz meiner letzten Kräfte kann ich aber nun die Hüttentophits der Saison 2014 verlautbaren.

Also die mit Niveau: "Orca vor Mallorca“. "Knackarsch“. "Wie geil ist das denn“. "Ein armes Schwein“. "Zipfl eine, Zipfl ausse“. "Get Up - Pah (Sexmachine)“. "Rakataka“. "Es lebt ein Eisbär in Sibirien“. "Servus, Gruezi, Hallo“. "Nicht alleine nach Hause (Party Remix)“. "Die Hütte ist der schönste Platz“. "Scheiß drauf - Mallorca ist nur einmal im Jahr“. "Fuck this early morning“. "Hey Now (Kuhstall Allstars)“. "Es ist geil, ein Arschloch zu sein“. "Wir gehen nur dahin wegen der Kellnerin“. "Mein Gott, wär ich bloß meine Alte los (Après Ski Version)“. "Heute reiß ma uns a Madl auf“. "Schau mir in die Augen, Kleine“. "Rock mi, hallo“. Ich bin gebrochen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige