Empfohlen Fasthuber legt nahe

Erinnerung an Mascha Kaléko

Lexikon | aus FALTER 07/14 vom 12.02.2014

Heute ist ihr Name kaum mehr bekannt, doch Mascha Kaléko (1907-1975) war eine der populärsten deutschen Dichterpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Berühmt wurde sie im Berlin der 20er-und 30er-Jahre, wo sie -wie Erich Kästner, Joachim Ringelnatz oder Kurt Tucholsky -im Romanischen Café und im Kabarett Küka verkehrte. Mit einem Leseabend unter dem Motto "Wo sich berühren Raum und Zeit " möchte Karin Swoboda an die Autorin erinnern. 2012 erschienen Kalékos "Sämtliche Werke", worauf Daniela Strigl schrieb: "Zu hoffen ist, dass die seelenvolle Spottdrossel Mascha Kaléko nicht länger unterschätzt wird."

Theater Drachengasse, Bar & Co, Di, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige