Kabarett Kritik

Lustig sein, sonst ab nach Wien!

Lexikon | Valerie Kattenfeld | aus FALTER 08/14 vom 19.02.2014

Ein Experiment kommt der Tschnalzer Bürgermeisterin gelegen, nachdem sie sich auf Amazon um ein paar tausend Euro verklickt hat: Alle Einwohner sollen gesund und glücklich werden; ab sofort werden alle Grantscherben als "Kiretose-infiziert" beim Gesundheitsamt gemeldet und nach Wien ausgewiesen. Dokumentiert wird dies in dem Magazin "Experimensch", Seite für Seite verkörpert durch die Zwillingsschwestern Birgit und Nicole Radeschnig. In dieses stimmige Format packen sie unzählige kreative Regieeinfälle - von der Diashow über den Leserbrief bis zum Suchbild. Einer der Höhepunkte ihrer erfrischenden und amüsanten Gestaltung ist die "Entspannungskontrolle", bei der das Innenleben einer hypernervösen Dame mittels Audiocollage offengelegt wird.

Theater am Alsergrund, Mi 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige