Phettbergs Predigtdienst

Ich warte halt, bis mich wer benötigt

Falter & Meinung | aus FALTER 08/14 vom 19.02.2014

Nachdem ich mit mir sonst nix anzufangen weiß, gehe ich mit Philip mit. Überall ist es spannender als allein vorm Computer. So war ich gestern im Bus und zu Fuß in der Kapuzinerkirche. Ich warte halt, bis mich wer anruft und benötigt! Soeben lief auf Ö1 "Dimensionen" über "Amusie"! Special Agent Kraft, Dipl. Krankenschwester, hat in meinem Trommeln mit Paul Baumann -zu studieren via Youtube -bemerkt, dass ich alles könne, nur keinen Rhythmus befolgen! Vermutlich ist mein Schlaganfall die Ursache? Wenigstens konnte ich noch immer weinen, wenn das Harmonium in der Krankenhauskapelle erklang. Doch seit 2009 -seit ich mein gelobtes Cipralex 10 mg nehme - kann ich nicht einmal mehr weinen, das ist eine wahre Verschlimmbesserung!

Doch heute hatte ich wieder so einen Traum gehabt: Ich sah im Traum den verstorbenen Kronen-Zeitungs-Chef Hans Dichand und den ebenfalls verstorbenen ORF-Intendanten Ernst Wolfram Marboe, die luden mich ein zu einer Art "Club 2", so hörte ich mich reden in der Nacht von gestern auf heute. Ich führte das "große Wort" und hörte das erste Mal -im Hirn -, wie ich echt diagonal erklang!

Es war aber ein Trick dabei, der ORF lud nur dicke Menschen ein. Und wie sie ihr Dicksein vertuschen. Die Fernsehbühne drehte sich aber weg von mir, und plötzlich saß ich allein auf der Bühne, und die, die noch auf der Bühne zu sehen waren, waren mir plötzlich alle unbekannt. Also keineswegs mehr die, die am Beginn dabei waren. Plötzlich sah ich eine Ausgangstür in einen großen Garten hinüber. Allein fand ich mich dann wieder im Garten. Quelle: In der gestrigen Sonntags-Krone war ein großes Foto von mir, wie ich gefesselt und geknebelt im Arnoldpark mich angehängt sah!

Doch zuerst Dank an Dr. Wilhelm Aschauer für seine heutige Theater-Eröffnung: "Sie machen es unbewusst richtig, indem Sie es wollen, dass der Vorhang zum Kirschbaum immer den Baum sichtbar macht. So haben Sie einen idealen Mittelpunkt für die ca. eineinhalb Stunden, wo die Nadeln Sie heilen mögen, Sie also quasi ins BE-TRACHTEN =MEDITIEREN bringen. Die Klassische Chinesische Medizin hat das zusätzliche Betrachten sogar so vorgesehen fürs Heilen!"

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige