Neue Platten

Jazz

Andersen /Vinaccia / Smith: Mira

Feuilleton | KN | aus FALTER 08/14 vom 19.02.2014

Dem jazzenden Nordlicht ist eine gewisse spirituell verbrämte Kitschgeneigtheit nicht abzusprechen, aber sieht man von den Stücken mit Shakuhachi ab, überzeugt das Trio des norwegischen Bassisten Arild Andersen durch seinen zupackenden, einem punchy groove keineswegs abgeneigten Zugang. Der Sound des schottischen Tenorsaxofonisten Tommy Smith ist viszeral und zugleich höchst differenziert, Drummer Paolo Vinaccia (I) glänzt durch uneitle Zurückhaltung und subtil gesetzte Akzente. Ein starkes Statement. (ECM)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige