Literatur Tipps

Man erbt nicht nur Häuser und Grundstücke

Lexikon | SF | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Mit Büchern wie dem Erzählband "Frauen in Vasen" oder dem Roman "Unter uns" hat sich die österreichische Autorin Angelika Reitzer (Jg. 1971) als eine literarische Stimme ihrer Generation erwiesen. Der Aktionsradius vieler Reitzer-Figuren ist klein und sie haben das Gefühl, sich in einer Warteschleife zu befinden: "Weder zum Glücklichsein noch zum Unglücklichsein reicht's." Mit "Wir Erben" legt die in Wien lebende Grazerin, die in Salzburg und Berlin Germanistik studiert hat, nach etwas längerer Veröffentlichungspause bei Jung und Jung einen neuen Roman vor. Er handelt von zwei Frauen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Die eine führt ein vererbtes Leben, während die andere überhaupt noch nach ihrem Platz im Leben sucht. Beiden fehlt etwas. Diese Woche findet die Buchpräsentation und Erstlesung aus dem Roman statt.

Alte Schmiede, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige