Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (153)

Stadtleben | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Herr K. fragt, ob er als Vater eines kleinen Mädchens mit seiner Tochter auf die Damentoilette gehen darf oder das Herrenklo benutzen muss.

Werter Herr K., nachdem Ihre Tochter ja eindeutig eine werdende Dame ist und sie diejenige ist, die die Toilette benutzen möchte, können Sie getrost aufs Damenklo gehen. Immerhin sind dort alle WC-Kabinen verschlossen, und Sie müssen Ihrer Tochter nicht die Frage beantworten, warum hier Menschen in Becken urinieren. Kaum vorstellbar auch, dass sich eine der anwesenden Damen beschwert, wenn Sie Ihre Tochter begleiten. Da hat es die Mutter schwerer, die den Sohn aufs Herren-WC geleitet. Wahrscheinlich trifft man auf Damentoiletten auch deshalb so häufig auf leicht verzweifelte Mütter mit ihren Söhnen: Der Besuch des Herren-WCs, besonders von Urinalen, ist für Frauen immer noch mit einer gewissen Schamhaftigkeit verbunden. F

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige